Die Würde des Schmerzes - Lesung mit Gesang

Über Leonard Cohen und Federico García Lorca

mit Thomas Kraft – Lesung
                und Ricardo Volkert – Gitarre, Gesang

Während viele andere seiner Generation ihr künstlerisches Erweckungserlebnis im Rock’n’Roll hatten, war für Leonard Cohen der spanische Dichter Federico García Lorca wegweisend. Dessen Gedichte führten Cohen an die Lyrik heran, machten ihn selbst zum Dichter. «Gedichte müssen rezitiert werden, in einem Buch sind sie tot», befand Lorca, der selbst eine große Nähe zur spanischen Volksmusik, zum Flamenco und zum Jazz hatte. Vielleicht wäre er selbst ein «Singer-Songwriter» geworden, wie
Leonard Cohen, in dessen Liedern und Gedichten er weiterlebt. 

Thomas Kraft lebt als Autor und Veranstalter von Literaturfestivals in Herrsching am Ammersee. In vielen Projekten (zuletzt in seiner Biografie zu Leonard Cohen) bemüht er sich um eine fröhliche Symbiose von Literatur und Musik. Ricardo Volkert,
Flamencogitarrist und Cantautor singt eine Auswahl Andalusischer Volkslieder und vertonte Poesie aus der Dichtung García Lorcas. 

Näheres zu ihrer künstlerischen Biografie unter www.thomas-kraft.net www.ricardo-volkert.de

07.06.2018 - 19:30 bis 21:00
Buchhandlung Timbooktu
9,00 EUR
Kraft, Thomas
Maro Verlag
ISBN/EAN: 9783875123173
10,00 €
Martin Zingg
Wallstein Verlag
ISBN/EAN: 9783835331228
14,00 €