Valerie Riedesel liest aus "Geisterkinder"

Valerie Riedesel, Enkelin von Cäsar von Hofacker, der nach dem missglückten Hitler-Attentat hingerichtet wurde, erzählt das Sippenhaft-Schicksal ihrer Familie, die in Gefängnisse, Konzentrationslager und Kinderheime verschleppt wurde. Mit bewegenden Tagebucheinträgen der Kinder.

20. Juli 1944. In Paris läuft der Umsturz nach Plan, doch mit dem Scheitern in Berlin bricht der
Widerstand zusammen. Wenige Tage später wird Cäsar von Hofacker, Anführer der Pariser Verschwörer, verhaftet. Kurz darauf holt die Gestapo seine Frau Lotte und die beiden ältesten Kinder ab - Sippenhaft in Gefängnissen und Konzentrationslagern folgen. Die drei Jüngsten werden in ein
Kinderheim verschleppt. Nach der Befreiung schreiben die 13 und 15 Jahre alten Schwestern Christa
und Anna-Luise ihre Erlebnisse auf - bewegende Berichte von Kindern, die früh erwachsen wurden. Die Tochter von Anna-Luise erzählt nun die Geschichte ihrer Familie.

15.03.2018 - 19:00 bis 20:30
Stiftung Landheim - Veranstaltungssaal, Landheim 1, 86938 Schondorf am Ammersee
Eintritt: 10,00€ - Wir bitten um Anmeldung
Riedesel Freifrau zu Eisenbach, Valerie
SCM Hänssler-Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783775157919
18,95 €
SCM Hänssler-Verlag GmbH
ISBN/EAN: 4010276403630
12,95 €